Guitar-Learning.de
Guitar-Learning.de

Ich konnte mich einfach nicht von der Domain trennen. Nachdem ein Freund nun mit dem Gitarrespielen starten möchte und seit einigen Tagen eine Westerngitarre besitzt, stelle ich hier wieder ein paar Basics für ihn und natürlich auch euch wieder online.

 

In der Zwischenzeit hat sich ja einiges verändert in der Onlinewelt! Hoffentlich wird das Ganze DSGVO-konform :-). Die Seite verfolgt keine kommerziellen Absichten und ist ein reines Hobby!

 

Für Fragen dürft ihr gleich eine Mail an webmaster@guitar-learning.de schreiben. Denn sonst muss in der Datenschutzerklärung etwas über das Kontaktformular stehen ;-)

 

Viel Spaß beim Rocken

Ben (Grüße an Ralf von Hexenwinter!)

1. Lektion: e-Moll & D-Dur

e-Moll

Gitarre lernen

Das ist dein erster Akkord!

 

Bei em werden alle 6 Saiten angeschlagen. Das ist nicht bei allen Akkorden so, bei vielen wird die tiefe E-Saite oder gar die A-Saite nicht mit angeschlagen und vom Daumen geblockt – wie das geht, seht ihr in den Videos bei den einzelnen Akkorden.

 

Wichtig beim Greifen der Saiten ist, dass man mit den Fingern so nah wie möglich an den Abstand zum nächsten Bund greift. Versucht ruhig mal beide Möglichkeiten: Erst den Akkord weiter hinten greifen (also bei em am Abstand zum ersten Bund) und danach weiter vorne, am Abstand zum dritten Bund. Ihr werdet merken, dass je weiter man innerhalb des zweiten Bundes nach hinten rutscht, die Saiten anfangen zu „schnarren“.

 

Im ersten Video wird em mit den Fingern 2 und 3 gegriffen, also mit dem Mittel- und Ringfinger. Generell kann der Akkord genauso mit 1 und 2 (siehe zweites video) gegriffen werden. Hier wird 2 und 3 empfohlen, weil man einfach mit ein bisschen Übung schneller auf anderen Akkorden wie dem C oder dem G landet (ihr werdet das bald merken).

 

WICHTIG: Wenn ihr diesen Akkord einstudiert habt: Pause machen!

Wie du siehst, sind oben auf dem Griffbild zwei Punkte abgebildet und mit 2 und 3 beschriftet. Das entspricht der Abbildung im ersten Video, wo Mittelfinger (2) und Ringfinger (3) die Saiten greifen. Würde man es wie im zweiten Video gespielt darstellen, stünde dort 1 und 2. Die gelben Punkte liegen auch bereits auf den zu drückenden Saiten.

D-Dur: Nicht aufgeben wenn die Saiten "schnarren"

Gitarre lernen

Das leidige Saitenschnarren wird bei diesem Akkord zu Beginn nicht vermeidbar sein.

 

Ich empfehle dir auch den Akkord A-Dur zu üben, so dass du ein Gefühl dafür bekommst, wie sich drei Finger auf einem "Haufen" anfühlen.

 

Solange üben bis die Saiten sauber klingen! Und wie gesagt.... PAUSE BEI SCHMERZEN :-)

2. Lektion: Anschlagen lernen

JA, es sieht natürlich easy aus, wenn Gitarristen auf der Bühne lässig auf ihren Gitarren schrubben. Doch auch sie haben das irgendwann einmal nach allen Regeln der Kunst gelernt. Anschlagtechniken benötigstdu für ein Takt-/Rhythmusverständins und für das Spielen von einzelnen Songs, was gleich in der kommenden Lektion 3 "der erste Song" zum Tragen kommt. Es geht los mit einfachen Anschlägen. Für die Anschlagsbeispiele kannst du den Akkord e-moll zum Üben nehmen. Weil er einfach zu greifen ist, kannst du dich damit voll und ganz auf das richtige Anschlagen konzentrieren.

Abschlag

(von oben nach unten von dir aus gesehen wenn du die Gitarre in der Hand hast und von oben draufschaust)

Gitarre lernen

Aufschlag

(von unten nach oben)

Gitarre lernen

Siehst du also folgendes Bild, bedeutet es du musst 4-Mal nach unten abschlagen:

Gitarre lernen

Sieht es so aus, bedeutet es Wechselschlag, also ab-auf-ab-auf:

Gitarre lernen

Mit dieser Darstellungsweise erkennt man immer die Rhytmusnotation. Auch wenn diese auf den üblichen Webseiten nicht mehr so explizit dargestellt wird, sind das essentielle Grundlagen!

Versuche nun folgende Übung

Gitarre lernen

Sieht erstmal kompliziert aus, aber es ist einfacher als man denkt! Der gelbe Pfeil zeigt den Abschlagbeginn an. Hier wird em zweimal hintereinander im Wechselschlag gespielt.

Versuche in einem nächsten Schritt auf den ersten gelben Pfeil den Akkord e-Moll zu greifen und auf den zweiten gelben Pfeil D-Dur und das Ganze eine zeitlang zu wiederholen.

3. Lektion: Dein erster Song

Der erste Song?!

 

Kaum zu glauben, aber em und D-Dur reichen schon, um ein ganzes Lied zu spielen! Damit wurden Rockgrößen berühmt: mit zwei Akkorden!

 

Diesen Song „Lady in Black“ von Uriah Heep versuchen wir nun mit einem vereinfachten Anschlagmuster zu spielen. Zählt dabei immer laut 4 Abschläge (nur nach in eine Richtung, nach unten) mit: em 1 2 3 4, em 1 2 3 4 und Wechsel auf D-Dur 1 2 3 4 und Wechsel zurück em 1 2 3 4. Wiederholt diesen Vorgang, bis es sitzt.

 

An diesem Beispiel seht ihr auch gleich, was es mit "Akkord-Blättern" bzw. einfach Texten mit den dazugehörigen Akkorden auf sich hat. Eigentlich nicht so schwer: Über jeder Textzeile ist einfach der Akkord dort geschrieben, wo er gespielt wird. Das sieht bei Lady in Black so aus:

Gitarre lernen

Bitte nutze Youtube, um dir den Song im Original anzuhören. Ich bin aufgrund dieser Datenschutzssache sehr vorsichtig, welche Dinge ich hier teile oder einbinde.

Sobald du mit diesen beiden Akkorden sattelfest bist und dir der Song zum Hals raushängt, kannst du beginnen dir ein paar neue Akkorde draufzuschaffen. Diese findest du unter diesem Text ohne weitere Erklärungen, denn die Basics hast du jetzt verstanden.

G-Dur

Gitarre lernen

A-Dur

Gitarre lernen

E-Dur

Gitarre lernen

a-Moll

Gitarre lernen

C-Dur

Gitarre lernen

H7

Gitarre lernen

Sobald du alle diese Akkorde hast, geht es ans Eingemachte: Barré-Akkorde.

Dazu gehört u.a. F-Dur und h-Moll.

 

Diese findest du in den nächsten Wochen ab hier :-)